Kostenübernahme

Kostenübernahme und gesetzlicher Hinweis

 Auf Basis der Zuweisung Ihres Arztes/Ihrer Ärztin übernehmen die Krankenkassen einen Teil der Behandlungskosten, entsprechend dem jeweiligen Leistungstarif. Sobald die Krankenkassa Ihren Anteil an der Rechnung rückvergütet hat, kann die Honorarnote auch bei der etwaigen Zusatzversicherung eingereicht werden – dadurch können Sie, je nach Vertrag, bis zu 100% der Behandlungskosten ersetzt bekommen. Es wird darauf hingewiesen, dass Arzt/Ärztin und oder Psychotherapeut/in in keinster Weise durch eine Massage zu Heilzwecken ersetzt werden kann.